Rückschau - Ein Tag mit schönen Stimmen zu Ehren des Kunstlieds mit Professor Charlotte Lehmann - 17.10.2019

Charlotte Lehmann und Beatrix Klingel hatten zum Gesangsworkshop am 17. Oktober 2019 in den Pianosalon „Die Stimmgabel” eingeladen, und alle waren gekommen – angehende professionelle Sängerinnen mit ihren Klavierpartner/innen, Kinder und Jugendliche mit Freude am Volks- und Kunstlied und auch gestandene Meisterinnen des Bühnengesangs, der Musikpädagogik und der Chorleitung.

Das Projekt wurde unter dem Dach der Lohmann-Stiftung für Liedgesang e.V. konzipiert, das sich vor allem an Kinder und Jugendliche richtete unter dem Motto „Was suchst Du? Deine Stimme? Dein Lied? Oder Beides?”. Nicht weniger als acht junge Sängerinnen – zum Teil mit Klavierpartner/innen – stellten sich im Laufe des Tages mit Liedern von Schubert, Schumann, Hugo Wolf und Richard Strauss einem aufmerksamen Publikum und einer Dozentin, die mit großer Empathie und viel Liebe für die Jugend sofort Kontakt zu den einzelnen, völlig unterschiedlichen Teilnehmer/innen herstellen konnte. Ihre große Begabung, sofort die Schwierigkeiten beim Einzelnen zu erkennen, punktgenaue und leicht umsetzbare Hinweise zu geben, führten bei vielen zu deutlich hörbarer Verbesserung in Gestaltung und Klangbild. Ihr Fundus an Wissen über Gesangstechnik und Liedkultur ist legendär und nicht zu übertreffen.

Während morgens die von Frau Barbara Baun vorbereiteten, professionellen Duos (Gesang/Klavier) zum Zuge kamen, wurde sich am Nachmittag in Form eines offenen Forums auch um die Kinder gekümmert, die sich mit einfachen Volksliedern Aufmunterung und Anleitung holten. Ein Fünfzehnjähriger sang wunderschön ein kleines Schubert-Lied in der Sopranlage und wurde einfühlsam mit nützlichen Übungen für den anstehenden Stimmbruch ausgestattet.

Nach vielen Stunden der Kursarbeit hatten mehrere Teilnehmer noch Zeit und künstlerische Spannkraft für ein Abschluss–Singen in freundlicher und kollegialer Atmosphäre. Beim anschließenden Umtrunk plauderte Frau Professor Lehmann noch Einiges aus dem „Nähkästchen“…

Herzlichen Dank an alle, die mit so viel Mühe, Liebe zur Sache und Bereitschaft zur Hilfe diesen Workshop möglich gemacht haben. Besonderer Dank an Frau Professor Lehmann, die spontan ihre Bereitschaft signalisierte, wieder nach Mannheim zu kommen.  Danke vielmals auch an Frau Baun, Vokalkorrepetitorin an der Musikhochschule Mannheim.

Es wird jetzt ein Format entwickelt werden, das die Liebe zum Gesang und die Begeisterung für das Lied besonders bei der Jugend wachrufen und vertiefen wird. Um dieses Ziel zu erreichen, streben wir eine Zusammenarbeit mit Musikschulen und Chören an.